JugendVision

Startseite | Impressum/ Datenschutz

Jugendfilm-Diskurs

Bildung für nachhaltige Entwicklung in Brandenburg


Unser Verein FÖN e.V. besitzt durch die langjährige Arbeit mit Medien zu den Natur- und Umweltthemen große Erfahrungen in der außerschulischen Bildung von Kindern und Jugendlichen.
Entsprechend soll im Projektzeitraum bis Ende 2016 die inhaltliche Gestaltung in Zusammenarbeit mit Schulen und außerschulischen Partnern weiter entwickelt werden. Für dieses Jahr nehmen wir noch Anmeldungen entgegen. Bei der Vorbereitung von Projekttagen, kleinen Filmproduktionen in außerschulischen Arbeitsgemeinschaften, Workshops an Ganztagsschulen oder an Filmgesprächen wenden
Sie sich gerne an uns.

Folgende aktuelle Filme empfehlen wir für ein Filmgespräch:

„10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“ von Valentin Thurn

„Chaebols und Chabolas - Der Kampf um Arbeit“ von David Syz, Christian Neu

„Ein Staat – zwei Welten“ von Rita Knobel-Ulrich

„Eisbärensommer“ von Annette und Klaus Scheurich

„For No Eyes Only“ (Datenschutz-Krimi) von Tali Barde

„Die GPS-Jagd“ von NDR-Panorama „Die Reporter“

„Klimaschutz und Gerechtigkeit“ von RBB „OZON unterwegs“

„Magie der Moore“ und „Seeadler – der Vogel Phönix“ von Jan Haft

„Milliardengrab Atomkraft“ von Björn Platz – ZDF „planet e“

„Propagandaschlacht um die Gen-Technik“ von BR „Report München“

„Rasen erwünscht – warum die Autofirmen kein Tempolimit wollen“ von „ZDFzoom“

„Schlank durch Schokolade – absurde Diätstudien“ von ZDF „planet e“

„S.O.S. in der Ostsee“ (Sommer-Abenteuer Meeresbiologie) von 3Sat „nano spezial“

„Tierfabrik Deutschland – von Billigfleisch und Wegwerfküken“ ZDF „Frontal 21 extra“

„Todschick – die Schattenseite der Mode“ von Inge Altemeier

„Triumph der Tomate" von Maria Magdalena Koller (Österreich)

„Das Verschwinden der Vögel – Artensterben in Brandenburg“ von RBB „OZON unterwegs“

„Warum sterben die Bienen“ von Christoph Würzberger

„Wölfe im Visier“ von Axel Gomille, ZDF „planet e“

„Zwischen Himmel und Eis“ von Luc Jacquet (Frankreich)

Kurzfilme:

„Alientation“, „Ausstieg rechts“,„Planet Willi“, „Wanderprediger des Naturschutzes“, „Wir könnten, wir wollten, wir hätten doch“ und „Die Lüge vom Netzausbau".

Schwerpunkt-Themen der Nachhaltigkeitskommunikation:
- Willkommenskultur in Deutschland - gegen Rechtsextremismus und Gewalt,
- Armut, Reichtum, Flucht und Migration,
- Engagement für gerechte Globalisierung,
- Partizipation der Jugendlichen bei der Gestaltung einer demokratischen Gesellschaft,
- Klimawandel, Energiewende, globaler Umweltschutz -
- Fragen zum Klimagipfel Paris 2015,
- Nachdenken über das Konsumverhalten, den Verbraucher- und Datenschutz,
- Bewahrung der biologischen Vielfalt,
- Sensibilisierung für den Arten-, Tier- und Naturschutz




Wir rufen zum Kreativ-Wettbewerb 2016 auf!


Medien werden heute durch Kinder und Jugendliche mit größter Selbstverständlichkeit und überall konsumiert. Wir - der Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz - wollen Schulen und Schüler dabei unterstützen, die Medienkompetenz im Sinne des Rahmenlehrplanes 2016 zu erweitern. Das soll erreicht werden, indem Schüler selbst einen kreativen Beitrag zum folgenden Umwelt- oder Naturthema herstellen und damit ihre Möglichkeiten der eigenen Meinungsäußerung weiter entwickeln.

Dabei geht es uns aber nicht nur um visuelle Medien, also um Kurzfilme oder Drehbücher. Gefragt sind auch Aufsätze, Artikel, Gedichte, Fotoserien oder Zeichnungen zum Thema:
„Artenschutz vor der Tür: Macht unsere Natur nicht weiter kaputt!“

Durch die Gestaltung von Gesprächsrunden, die Produktion von Kurzfilmen oder andere Formen kreativen Gestaltens können wir Euch dabei unterstützen.
Diese Unterstützung bezieht sich z. B. auf Arbeitsgemeinschaften, Exkursionen und Projekttage, also vor allem auf Veranstaltungen im außerschulischen Bereich und dadurch zugleich fächerübergreifend. Für Filmgespräche zeigen wir die aktuelle Filme der Ökofilmtour 2016 und können diese mit Euch besprechen.

Die besten Arbeiten werden durch unsere Jury in den Altersstufen
ab 10 Jahre,
ab 12 Jahre und
ab 14 Jahre ausgewählt und mit jeweils 100 Euro prämiert.

Filmbeispiele der vergangenen Jahre sind auf You Tube zu sehen.
Die Teilnahmebedingungen und Einreichformulare findet Ihr bei den Downloads.
Wenn ihr Fragen habt und Hilfe benötigt, schreibt an foenpotsdam@gmail.com oder ruft an unter 0331 -2015535

Einreichungen bitte an:

Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit
im Natur- und Umweltschutz, FÖN e.V.
Haus der Natur
Lindenstraße 34
14467 Potsdam

Einsendeschluss für unseren Kreativ-Wettbewerb 2016 ist der 30. November 2016.



Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport der Landes Brandenburg.